Daten des Hofs

Der Wilhelmhof liegt in Mörtschach auf ca. 940 m Seehöhe. Mörtschach ist ein kleines Dorf im Nationalpark Hohen Tauern im Oberen Mölltal in Kärnten.


Klaus Auernig ist seit 1996 Besitzer des Anwesens und errichtete im ersten Stock des Hauses eine Ferienwohnung. Seit 2000 baut er eine Highlanderzucht auf.

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Jahre 1927 wurde der Stall neu gebaut

1933 errichtete der Großvater des Besitzers eine Almhütte in der Kolmitzen. Die 98 ha große Alm wird mit drei anderen Besitzern aus Stall geteilt.

1947 wurde mit dem Bau eines neuen Wohnhauses begonnen, das 1956 fertiggestellt und bezogen wurde. Viele Jahre war die Fremdenzimmervermietung ein Standbein des Hofes.

Von 1556 bis 2009 stand hier ein Bauernhaus, dessen Dach erst in eben diesem Jahr unter der katastrophalen Schneelast zusammenbrach und durch irreparable Schäden unbewohnbar wurde. (Daraufhin wurde es 2010 abgerissen und durch eine Landmaschinengarage ersetzt.)

Von den 23 ha Grundfläche, die zum Hof gehören, sind nur etwa 6 ha mit Maschinen bearbeitbar. Der Rest entfällt auf Wald, Ödland und Steilflächen, die vom Großvater des Besitzers bis in die 50 er Jahre noch händisch und teilweise mit Steigeisen bearbeitet wurden,.